Sie befinden sich im Inhaltsbereich der Website

Frauenhäuser

Frauenhäuser sind Zufluchtsorte für volljährige Frauen und deren Kinder, die von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und auf Schutz sowie beratende Unterstützung angewiesen sind. Das Kriseninterventionsangebot der Frauenhäuser steht allen von Gewalt betroffenen Frauen und deren Kindern offen – unabhängig von Nationalität, Aufenthaltsstatus, Religion und Einkommen.

Erleben Sie körperliche, psychische und/oder sexualisierte Gewalt und benötigen Sie eine ambulante Beratung oder einen Zufluchtsort? Dann zögern Sie nicht, eine Opferberatungsstelle oder ein Frauenhaus in Ihrer Region zu kontaktieren. 

Wenn Sie eine Beratung benötigen, wenden Sie sich an eine Opferberatungsstelle in Ihrer Region. Hier geht es zur Auflistung der Fachstellen

Sollten Sie einen Zufluchtsort an einem geheimen Standort benötigen, kontaktieren Sie ein Frauenhaus in Ihrer Region. Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Frauenhäuser mit ihren Kontaktangaben. Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser beraten und unterstützen Sie in Ihrer Situation.

Häufig gestellte Fragen

Helfen Sie gewalt­betroffenen Frauen und deren Kindern

Die DAO

Die Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz und Liechtenstein (DAO) vereint alle Frauenhäuser der Schweiz und Liechtensteins sowie weitere Schutzunterkünfte für Frauen und Kinder. Sie vertritt deren Anliegen auf nationaler Ebene. Zudem koordiniert und fördert sie deren Zusammenarbeit und setzt sich parteilich für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder ein. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung zum Thema häusliche Gewalt ist sie Ansprechpartnerin für Politik, Medien und weitere Interessengruppen.

Mitglied­schaften


Die DAO ist Aktivmitglied von Women Against Violence Europe (WAVE) und Teil des zivilgesellschaftlichen Netzwerks Istanbul Konvention sowie der NGO-Koordination post Beijing Schweiz.

News

Juli 2021:

Vertiefungsbericht der DAO zu Art. 23 der Istanbul-Konvention

Die Schweiz hat sich mit der Unterzeichnung der Istanbul-Konvention dazu verpflichtet, geeignete und leicht zugängliche Schutzunterkünfte in ausreichender Zahl anzubieten. In ihrem Vertiefungsbericht zum Thema Schutzunterkünfte, der Teil des Schattenberichts des Netzwerks Istanbul Konvention ist, kommt die DAO jedoch zum Schluss, dass diesbezüglich in verschiedenen Bereichen gehandelt werden muss. 

Juli 2020:

Bericht der DAO „Kindeswohl und Kindesschutz in den Frauenhäusern"

Das professionelle Setting der Frauenhäuser ist für gewaltbetroffene Kinder bedeutsam. In der Praxis gibt es jedoch Unterschiede zwischen den Frauenhäusern bezüglich des Angebots sowie der finanziellen und personellen Ressourcen im Kinderbereich. Der Bericht schliesst deshalb mit fünf Handlungsempfehlungen zuhanden von Fachkreisen und politischen Entscheidungsträger:innen.

Juni 2018:

Forderungen der DAO zur Umsetzung der Istanbul-Konvention

Im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der Istanbul-Konvention für die Schweiz am 1. April 2018 erkennt die DAO Handlungsbedarf in verschiedenen Bereichen. Neben der umfassenden Berücksichtigung des Fachwissens der Frauenhäuser bei der Umsetzung der Istanbul-Konvention geht es auch darum, eine gesamtschweizerische Strategie gegen häusliche Gewalt auszuarbeiten und zu realisieren.