Frauenhäuser

Frauenhäuser sind Zufluchtsorte für volljährige Frauen und deren Kinder, die von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen und auf Schutz sowie beratende Unterstützung angewiesen sind. Das Kriseninterventionsangebot der Frauenhäuser steht allen von Gewalt betroffenen Frauen und deren Kindern offen – unabhängig von Nationalität, Aufenthaltsstatus, Religion und Einkommen.

 

Frauenhäuser bieten volljährigen Frauen und deren Kindern Schutz, Unterkunft, Beratung und Begleitung bei körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt. Sie helfen bei der psychischen Stabilisierung, bei der Entwicklung einer ersten Zukunftsperspektive sowie bei der Organisation einer Anschlusslösung und der weiterführenden Unterstützung nach dem Frauenhausaufenthalt. Frauenhäuser unterstützen auch minderjährige Mädchen und junge Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, um eine geeignete Unterkunft ohne ihre Eltern zu finden (zum Beispiel Mädchenhaus oder Schlupfhuus). Darüber hinaus bieten die Frauenhäuser als Fachstellen zum Thema häusliche Gewalt auch telefonische Beratungen und Auskünfte für Betroffene, Drittpersonen, Behörden, Institutionen und weitere Interessierte an. 

Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser beraten gewaltbetroffene Frauen zu persönlichen, rechtlichen, gesundheitlichen und finanziellen Fragen. Zudem bieten sie Begleitung zu Terminen bei der Polizei, Behörden und Gerichten an. Ausserdem vernetzen sie gewaltbetroffene Frauen bei Bedarf mit weiteren Beratungsstellen und Unterstützungsangeboten (zum Beispiel Opferhilfe und Sozialdienste). Die Frauenhäuser arbeiten hierbei eng mit Anwält:innen, Psychotherapeut:innen, Ärzt:innen und weiteren Fachpersonen zusammen. In der Beratung und Begleitung der gewaltbetroffenen Frauen respektieren sie jederzeit deren Entscheidungen.

Kinder, die mit ihren Müttern in ein Frauenhaus eintreten, werden ebenfalls ernst genommen. Sie werden als eigenständige Persönlichkeiten mit spezifischen Bedürfnissen und Rechten angesehen und werden dementsprechend genauso wie ihre Mütter beraten und unterstützt

Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser unterstehen der Schweigepflicht. Sie beraten vertraulich und ziehen bei Bedarf Dolmetscherinnen für die Verständigung bei. 

 

Wenn Sie einen Zufluchtsort an einem geheimen Standort benötigen, kontaktieren Sie ein Frauenhaus in Ihrer Region. Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Frauenhäuser mit ihren Kontaktangaben. Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser beraten und unterstützen Sie in Ihrer Situation.

Häufig gestellte Fragen